ESUG

09.09.2013

Das Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen (ESUG) soll die Sanierung in Not geratener Unternehmen verbessern.

Datum des Gesetzes: 7. Dezember 2011 (BGBl. I S. 2582, ber. S. 2800)
Inkrafttreten: 1. März 2012 (Art. 1–3, 6, 9), 1. Januar 2013 (Art. 4, 5, 7, 8)
Übersicht im DIP des Deutschen Bundestages

Inhalte sind u.a. ein stärkerer Einfluss der Gläubiger auf die Auswahl des Insolvenzverwalters, der Ausbau und die Straffung des Insolvenzplanverfahrens, die Vereinfachung des Zugangs zur Eigenverwaltung sowie eine größere Konzentration der Zuständigkeit der Insolvenzgerichte. Zudem wird die Position von Clearinghäusern gestärkt und das Recht der Insolvenzstatistik neu geregelt.